Wafer

Als Wafer (Englisch für „dünner Keks“) werden dünne Scheiben eines Halbleiters bezeichnet, die im Bereich Photovoltaik zur Herstellung von Dickschichtzellen verwendet werden. Sie werden durch Zersägen von sogenannten Ingots – Blöcken aus Halbleitermaterial – gewonnen und sind entweder kreisförmig oder quadratisch. Typisch sind 0,18 – 0,25 mm dicke und 15 – 20 cm große Scheiben aus mono- oder polykristallinem Silizium.