Kilowattstunde

Die Maßeinheit Kilowattstunde (kWh) gibt darüber Aufschluss, wie viel Energie ein Gerät mit einer Leistung von 1.000 Watt in einer Stunde aufnimmt beziehungsweise abgibt. Die Kapazität eines Stromspeichers wird mit Kilowattstunden beziffert. Sie besagt, wie viel Energie dieser insgesamt speichern kann. Wie viel Strom eine Photovoltaikanlage erzeugt, wird mit Kilowattstunden pro Kilowatt Peak angegeben. Im Schnitt produziert eine PV-Anlage 1.000 Kilowattstunden Strom pro Kilowatt Peak Nennleistung. Damit lässt sich überprüfen, wie viel des eigenen Strombedarfs mit einer geplanten Photovoltaikanlage gedeckt werden könnte: Der Energieverbrauch eines Haushalts wird ebenfalls in Kilowattstunden angegeben und Strom- und Wärmekosten auf dieser Basis abgerechnet. Nicht zu verwechseln sind Kilowattstunden mit Kilowatt.