Dachhaut

Die Dachhaut ist der Teil eines Dachs, der auf der tragenden Dachkonstruktion aufliegt und vor Witterungseinflüssen schützt. Je nach Wasserdurchlässigkeit wird die Dachhaut in Dachabdichtung und Dacheindeckung eingeteilt. Die Dacheindeckung, auch Dachdeckung oder Dachbelag genannt, kommt bei Steildächern zum Einsatz. Sie besteht aus Bauteilen, die nicht wasserdicht sind, sondern das Wasser über die Dachneigung ableiten – wie die klassischen Dachziegel. Die Dachabdichtung wird bei Flachdächern genutzt und besteht aus vollständig wasserdichten Materialien, wie zum Beispiel Bitumen-Schweißbahnen.