Ehepaar Honig Niederbachheim

Ehepaar Honig setzt auf eigenen Solarstrom – und die Solarmiete von EIGENSONNE.

Als die Energiekosten immer weiter steigen, sucht das Ehepaar Honig nach einer guten Lösung für ihr geliebtes Eigenheim. Eine Werbung inspiriert die beiden: Eine eigene Photovoltaikanlage auf dem Dach soll es sein. Aber kaufen oder mieten? Und welcher Anbieter ist der Richtige? Hier verrät Herr Honig, warum er sich für eine Solaranlage von EIGENSONNE entschieden hat – und wie zufrieden er ist.

„Keine Extrakosten, nur die Mietzahlung!“

– Herr Honig

Wie entstand der Wunsch nach einer Photovoltaikanlage?

 

Aufgrund der steigenden Strompreise wollte ich meinen eigenen Strom herstellen, um hier in Zukunft zu sparen.

Warum haben Sie sich für EIGENSONNE entschieden?

Ich bekam für meine Region zwei Angebote. Der andere Anbieter wollte ca. 3.000 € Anschaffungskosten extra haben, unter anderem für das Gerüst und den neuen Zähler. Da habe ich mich für EIGENSONNE entschieden: Keine Extrakosten, nur die Mietzahlung!

Die Anlage im Überblick

Rheinland-Pfalz
Bundesland

2 Personen
Haushalt

3.200 kWh
Jährlicher Stromverbrauch

21 Module mit 7.77 kWp
Anlagengröße

ca. 30 m2
Dachfläche

Wie ist für Sie die Installation verlaufen?

Die Installation dauerte zwei Tage für das Dach und die Leitungen bis in den Keller. Dazu noch eineinhalb Tage durch den Elektriker von EIGENSONNE. Alles lief reibungslos ab.

Wie schnell haben Sie Veränderungen Ihrer Stromkosten durch die PV-Anlage bemerkt?

Praktisch ab dem ersten Tag – wir versorgen unseren Haushalt über unsere Anlage.

Ist seit der Installation Ihrer PV-Anlage schon eine Reparatur angefallen?

Nein, gar nichts. 

Werden Sie auf Ihre Anlage angesprochen?

Ja, die Nachbarschaft erkundigt sich über Kosten und den Anbieter. 

Mach Dich unabhängig von steigenden Stromkosten.