Information über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Mit diesen Datenschutzhinweisen möchten wir Sie als Kunde über die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten informieren. Personenbezogene Daten sind solche Daten, die mit Ihrer Person in Bezug stehen oder einen Rückschluss auf Ihre Person zulassen (also beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse und Ihre Erzeugungs- und Verbrauchsdaten der Photovoltaikanlage). Im Folgenden sprechen wir abgekürzt von „Daten“. Hiermit sind stets personenbezogene Daten gemeint. Mit der „Verarbeitung von Daten“ ist im Folgenden jegliche Erhebung, Speicherung oder anderweitige Verwendung von personenbezogenen Daten gemeint.

1. Verantwortlichkeit und Ansprechpartner
a) Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer Daten

sind grundsätzlich wir, die 

EIGENSONNE GmbH
Neue Grünstraße 27
10179 Berlin
Telefon: +49 (0) 800 344 36 76
E-Mail: datenschutz@eigensonne.de

b) Gemeinsame Verantwortlichkeit bei Vermietung der Photovoltaikanlage

Sofern Sie unsere Photovoltaikanlage nicht kaufen, sondern mieten, arbeiten wir und die

EIGENSONNE Solarmiete GmbH & Co. KG
Opernplatz 14
60313 Frankfurt am Main

zum Zwecke der Finanzierung und Bereitstellung des Produkts als gemeinsame Verantwortliche für alle in Zusammenhang mit der Vermietung durchgeführten Verarbeitungen Ihrer Daten zusammen. 

Die gemeinsame Verantwortlichkeit, d.h. der gegenseitige Zugriff auf Ihre Daten als Mieter, besteht bei der Verarbeitung der Daten in folgenden Prozessschritten: Vertragsanbahnung; Bonitätsprüfung und Einsichtnahme in das Grundbuch; Vertragsschluss und Installationsauftrag; Installation des Solarstrom-Systems; Anmeldung und Mitteilungen bei Bundesnetzagentur und Netzbetreiber sowie bei Versicherungen und Finanzierungspartnern; Störungsmanagement, Reparatur und Wartung; Rechtsnachfolge und Veräußerung des Grundstücks. Wir haben mit der EIGENSONNE Solarmiete GmbH und Co. KG einen Vertrag über die gemeinsame Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 DSGVO geschlossen. Das Wesentliche dieser Vereinbarung ist unter Ziffer 9 dargelegt. Sie können Ihre datenschutzrechtlichen Rechte gegen beide Parteien geltend machen. 

c) Datenschutzbeauftragter

Für alle Fragen zum Thema Datenschutz in Zusammenhang mit unseren Produkten und Dienstleistungen können Sie sich jederzeit auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Dieser ist unter obiger postalischer Adresse sowie unter der zuvor angegeben E-Mail-Adresse (Stichwort: „z.Hd. Datenschutzbeauftragter“) erreichbar. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei Nutzung dieser E-Mail-Adresse die Inhalte nicht ausschließlich von unserem Datenschutzbeauftragten zur Kenntnis genommen werden. Wenn Sie vertrauliche Informationen austauschen möchten, bitten wir Sie daher zunächst über diese E-Mail-Adresse um direkte Kontaktaufnahme.

2. Daten, die wir bei Ihnen erheben und ihre Verarbeitungszwecke

Im Rahmen Ihres Vertragsverhältnisses mit uns bzw. dessen Anbahnung erheben wir Daten über Ihre Person. Gerne möchten wir Ihnen im Folgenden einen Überblick darüber geben, welche Daten wir zu welchen Zwecken verarbeiten.

3. Daten, die wir bei Dritten erheben und ihre Verarbeitungszwecke 

a) Systemerzeugungs- und Verbrauchsdaten

Ihre Photovoltaikanlage erzeugt im Betrieb nicht nur Strom, sondern auch Daten über Erzeugung und Verbrauch. Dies gilt auch für Ihren Stromzähler. Diese Daten werden von den Herstellern üblicherweise über das Monitoringsystem der verbauten Komponenten (Wechselrichter und ggf. Speicher sowie Stromzähler) erhoben. Wir haben über Monitoringzugänge der Hersteller oder weiterer Monitoringanbieter Zugriff auf Ihre Erzeugungs- und Verbrauchsdaten. In dem Fall, dass Sie das Solarstrom-System kaufen, haben wir Zugriff auf die Erzeugungs- und Verbrauchsdaten zur Erfüllung Ihrer vertraglichen Ansprüche aus der Rundum-Sorglos Garantie. Nach Ablauf der Garantie kommt ein Zugriff nur in Betracht, wenn Sie uns eine entsprechende Einwilligung erteilen. Im Fall der Solarmiete haben wir während der gesamten Vertragslaufzeit Zugriff auf die genannten Daten, um den Mietvertrag durchführen zu können. Wir nutzen diese Daten hauptsächlich, um auf Störungen in der Photovoltaikanlage zu reagieren, damit diese behoben werden können, bevor Ihre Anlage ggf. ganz ausfällt. Denn viele auftretenden Störungen können über den Portal-Zugang per Fernwartung gelöst werden. Diese Daten erlauben uns auch eine kontinuierliche Fernwartung und damit zum Teil sogar die Verhinderung von Störungen. Ihnen richten wir natürlich ebenfalls einen persönlichen Portal-Zugang ein, je nach der von den Herstellern oder weiteren Anbietern bereitgestellten Lösung. 

Die Strukturierung der Benutzer (Hersteller oder Drittanbieter, wir und Sie) richtet sich ebenfalls nach dem jeweiligen Portal und damit zusammenhängend auch die Umstände, ob Sie selbst einer etwaigen Datenschutzerklärung des Herstellers zustimmen. Wir haben auf die Datenverarbeitung durch die Hersteller keinen Einfluss und richten uns nach den Vorgaben der Hersteller.

Aus der nachfolgenden Aufzählung können Sie die Daten, auf die wir im Rahmen des Monitorings Zugriff haben, sowie deren Verarbeitungszwecke ablesen. Dies sind:

b) Bonität und Grundbuch

Sofern Sie Käufer oder Mieter einer Photovoltaikanlage sind oder ein solcher werden möchten, holen wir bzw. die EIGENSONNE Solarmiete GmbH & Co. KG im Rahmen der Angebotserstellung Informationen zu Ihrer Bonität bei Wirtschaftsauskunfteien wie der SCHUFA Holding AG, der Creditreform Frankfurt Emil Vogt KG, der CRIF Buergel GmbH, der infoscore Consumer Data GmbH (Experian), oder ggf. weiteren Wirtschaftsauskunfteien ein. Die Bonitätsprüfung erfolgt vor Abschluss des Vertrages und im Fall der Miete der PV-Anlage regelmäßig während der Laufzeit des Mietvertrages. Zudem führen wir bzw. die EIGENSONNE Solarmiete Bonitätsprüfungen durch, falls Sie weitere Mietgegenstände oder Kaufgegenstände wie z.B. weitere Batterien hinzufügen wollen. Zur Durchführung der Bonitätsprüfung übermitteln wir Ihren Namen und Ihre Adresse. Wir sind darüber hinaus vertraglich ggü. den Auskunfteien, mit denen wir zusammenarbeiten, verpflichtet, Zahlungsausfälle zu melden. Dabei übermitteln wir folgende Daten: Stammdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten, Angaben zu Ihren Zahlungsausfällen. Bitte beachten Sie, dass sich dies negativ auf Ihre Bonitätsbewertung bei den jeweiligen Auskunfteien auswirken kann.

Weitere Informationen zur Bonitätsprüfung erhalten Sie auf den Websites der genannten Unternehmen:

Außerdem wird im Fall der Miete der PV-Anlage ein Grundbuchauszug beim Grundbuchamt eingeholt, um festzustellen, ob Sie der Eigentümer der Immobilie sind, auf der die Photovoltaikanlage errichtet werden soll.

4. Anonymisierung von Daten

Wir anonymisieren Ihre Daten, um diese zum Zwecke der Datenanalyse, der Produktentwicklung, der Optimierung unserer IT-Systeme sowie zur Weiterentwicklung unserer Geschäftstätigkeit zu verwenden.

5. Rechtsgrundlagen

Wir verarbeiten Daten gemäß den Bestimmungen der DSGVO und der jeweiligen nationalen Datenschutzgesetze. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt für folgende Zwecke und stützt sich auf die folgenden Rechtsgrundlagen:

6. Kategorien von Empfängern Ihrer Daten

Wir beschränken den Zugang zu Ihren Daten innerhalb unseres Betriebs auf die Mitarbeiter, die sie benötigen, um Leistungen für Sie erbringen zu können. 

Ein Teil der Datenverarbeitung kann durch unsere Dienstleister erfolgen. Hierzu können insbesondere Rechenzentren, die unsere Website und Datenbanken speichern, IT-Dienstleister, die unsere Systeme warten, Servicetechniker, sowie Beratungsunternehmen gehören. Sofern wir Daten an unsere Dienstleister weitergeben, werden diese die Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Die Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sofern die von uns eingesetzten Dienstleister Auftragsverarbeiter im Sinne der DSGVO sind, sind diese vertraglich an unsere Weisungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen und werden von uns regelmäßig kontrolliert. 

Ihre Vertragsdaten, Stammdaten und ausgewählte Erzeugungs-, Verbrauchs- und Störungs-/Schadensfalldaten werden an Finanzierungspartner zum Zweck der Refinanzierung unserer Assets (sowie der Assets der EIGENSONNE Solarmiete GmbH & Co. KG) weitergegeben. Bei einem Versicherungsfall werden die erforderlichen Daten (wie z.B. Stammdaten, Darstellung des konkreten Vorfalls) zur Abwicklung des Versicherungsfalles an unsere Versicherungsunternehmen weitergegeben.

Darüber hinaus kann eine Weitergabe in Zusammenhang mit behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren erfolgen, wenn es für die Rechtsverfolgung oder -durchsetzung erforderlich ist.

Zum Zwecke der Bonitätsprüfung geben wir Daten an Wirtschaftsauskunfteien weiter. Wenn Sie ein Solarstrom-System mieten, können wir ihre Daten zudem über unseren Dienstleister, die wir für die Abfrage von Grundbuchauszügen einsetzen an das zuständige Grundbuchamt übergeben.

Weiterhin geben wir ihre Stamm- und Anlagendaten an die Bundesnetzagentur zur Anmeldung und an den örtlichen Stromnetzbetreiber zum Abschluss eines Vertrages.

7. Transfer in ein Drittland

Dritte, an die wir personenbezogene Daten weitergeben, können teilweise in sogenannten Drittländern (wie z.B. den USA) sitzen, also in Ländern, deren Datenschutzniveau nicht dem der Europäischen Union entspricht. Soweit dies der Fall ist und die Europäische Kommission für diese Länder keinen Angemessenheitsbeschluss (Art. 45 DSGVO) erlassen hat, haben wir entsprechende Vorkehrungen getroffen, um ein angemessenes Datenschutzniveau für etwaige Datenübertragungen zu gewährleisten. Hierzu zählen u.a. die Standardvertragsklauseln der Europäischen Union und die Implementierung zusätzlicher Maßnahmen zum Schutz der personenbezogenen Daten, soweit dies erforderlich ist. Wo dies nicht möglich ist, stützen wir die Datenübermittlung auf Ausnahmen des Art. 49 DSGVO, insbesondere Ihre ausdrückliche Einwilligung.

8. Dauer der Speicherung 

Grundsätzlich speichern wir personenbezogene Daten nur solange, wie dies zur Erreichung des Zwecks der Datenverarbeitung bzw. zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Danach löschen wir die Daten unverzüglich, es sei denn, wir benötigen die Daten noch bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist, zu Beweiszwecken für zivilrechtliche Ansprüche oder aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten. Zu Beweiszwecken müssen wir Vertragsdaten noch drei Jahre ab Ende des Jahres, in dem die Geschäftsbeziehungen mit Ihnen enden, aufbewahren. Etwaige Ansprüche verjähren nach der gesetzlichen Regelverjährungsfrist frühestens zu diesem Zeitpunkt. Auch danach müssen wir Ihre Daten teilweise noch aus buchhalterischen Gründen speichern. Die vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung von Unterlagen betragen bis zu zehn Jahre.

Der Online-Zugang zu ihren Anlagen- und Verbrauchsdaten über den Wechselrichterhersteller besteht für uns, solange Sie unser Solarstrom-System nutzen und Ihre Einwilligung zum Zugriff auf die Daten nicht wirksam widerrufen.

Soweit Sie Mieter einer Photovoltaikanlage sind, löschen wir die Unterlagen zu Ihrer Bonität und zum Grundbucheintrag, die wir von Wirtschaftsauskunfteien und den Grundbuchämtern erhalten, am Ende des Mietvertrags.

9. Gemeinsame Verantwortlichkeit im Mietfall 

Im Rahmen der Vermietung des EIGENSONNE Solarstrom-Systems und des EIGENSONNE Stromspeicher-Systems arbeiten wir (die EIGENSONNE GmbH, Neue Grünstr. 27, 10179 Berlin) eng mit der EIGENSONNE Solarmiete GmbH & Co. KG, Opernplatz 14, 60313 Frankfurt am Main zusammen. Im Rahmen dieser Kooperation tauschen wir Ihre personenbezogenen Daten miteinander aus. Insbesondere werden Daten, die die EIGENSONNE GmbH im Rahmen der Vertragsanbahnung und -durchführung, wie in diesen Datenschutzhinweisen beschrieben erhebt, an die EIGENSONNE Solarmiete GmbH & Co. KG übermittelt. Dies ist erforderlich, da die EIGENSONNE Solarmiete GmbH & Co. KG Ihren Mietvertrag nach Vertragsschluss ggf. von uns übernimmt. Im datenschutzrechtlichen Sinne sind wir in einer sogenannten gemeinsamen Verantwortlichkeit (Art. 26 DSGVO) tätig.

Was bedeutet das für Betroffene? Auch wenn eine gemeinsame Verantwortlichkeit besteht, erfüllen die Parteien die datenschutzrechtlichen Pflichten jeweils selbst, soweit sie ihre Daten verarbeiten.

Im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit ist die EIGENSONNE GmbH für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in den Abschnitten zuständig:

Die EIGENSONNE Solarmiete GmbH & Co. KG ist für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in den Abschnitten zuständig:

Wir stellen ihnen die datenschutzrechtlich geforderten Informationen hiermit zur Verfügung. Sollten sie Rechtspositionen gegen uns oder die EIGENSONNE Solarmiete GmbH & Co. KG geltend machen, werden wir uns hierüber gegenseitig in Kenntnis setzen. Wenn Sie ein Auskunftsersuchen an uns oder die EIGENSONNE Solarmiete GmbH & Co. KG richten, werden wir der jeweils anderen Partei ebenfalls die insoweit erforderlichen Informationen erteilen.

Ihre Datenschutzrechte können Sie sowohl gegenüber uns als auch gegenüber der EIGENSONNE Solarmiete GmbH & Co. KG geltend machen. Sie erhalten die Auskunft grundsätzlich von der Stelle, bei der Sie Ihre Rechte geltend gemacht haben.

10. Ihre Rechte

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine grobe Skizzierung zu Zwecken des besseren Verständnisses handelt und sich der genaue Umfang Ihrer Rechte selbstverständlich nach den gesetzlichen Regelungen der Art. 15 bis 22 DSGVO richtet.

11. Datensicherheit 

Wir unterhalten aktuelle technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst.