Mit Strom aus der Solaranlage das Elektroauto laden

Man hört es kaum, sieht es dafür aber immer häufiger auf Deutschlands Straßen – die Rede ist vom Elektroauto. Schon längst sind Autos mit Elektroantrieb keine teure Spielerei mehr, sondern auch in der unteren Preisklasse verfügbar und das mittlerweile mit Reichweiten, die sich sehen lassen können. Nun stellt sich natürlich die Frage: Wie und wo lade ich mein Auto? Nicht immer steht eine Ladesäule in unmittelbarer Nähe. Warum also nicht einfach Strom aus der eigenen Solaranlage nutzen?

Elektrisch fahren für die Umwelt und den Geldbeutel

Dass der Preis für den Treibstoff bei herkömmlichen Verbrennern deutlich teurer ist als der Strom, den ein Elektrofahrzeug pro km benötigt, ist vermutlich den meisten bekannt. Ganz so einfach funktioniert die Rechnung bei einem Vergleich jedoch nicht. Hier müssen Faktoren, wie die Investitionskosten, Boni und der Wertverlust des Autos mit einbezogen werden. Auch wenn der Preis für ein Elektroauto in den letzten Jahren stark gesunken ist und Umweltprämien den Kauf attraktiver machen, bleibt der Anschaffungspreis meist doch noch eine finanzielle Hemmschwelle. Da kommt es mehr als willkommen, wenn sich diese Investition durch geringere laufende Kosten amortisiert. 

Ein Kostenvergleich des ADAC zeigt: Auch mit Einbeziehen aller relevanten einmaligen und laufenden Kosten schneidet ein Elektroauto im Vergleich häufig besser ab. Es lohnt sich also aktuell nicht nur wegen der besseren Ökobilanz auf ein Elektroauto umzusteigen

Das Auto bequem zu Hause tanken

Etwas kompliziert gestaltet sich oft noch das Laden des Autos. Wohnt man nicht mitten in der Stadt, ist nicht immer eine Ladesäule in der Nähe. Und wenn doch, ist diese nicht immer zur gewünschten Zeit frei oder gehört möglicherweise nicht zum passenden Anbieter. Will man flexibel bleiben, wo und wann man sein Auto lädt, sind deshalb häufig Verträge mit vielen verschiedenen Anbietern nötig. Eine eigene Ladestation in der heimischen Garage oder dem Carport macht vieles einfacher

Ist die Wallbox erst installiert, beziehen Sie ganz normal von Ihrem Stromanbieter den Strom und laden damit Ihr Auto wann immer Sie möchten. Das ist häufig nicht nur bequemer, sondern auch günstiger als die Tarife der Ladesäulenbetreiber. Was aber bei dem erhöhten Stromverbrauch durch das Auto deutlicher auffällt: Die Strompreise steigen stetig an und das macht sich in Zukunft auf den Rechnungen bemerkbar. In den letzten 10 Jahren waren das ganze 32,84 %.

Steigende Strompreise – nicht mit einer Solaranlage

Strom nicht aus dem Netz, sondern aus Ihrer eigenen Solaranlage zu beziehen, hat viele Vorteile. Ein entscheidender ist mit Sicherheit der niedrige und vor allem konstante Strompreis und die Unabhängigkeit vom Netzbetreiber. Der Irrglaube Solaranlagen seien teuer und nicht wirtschaftlich, hält sich immer noch hartnäckig. Dabei rechnen sich Anlagen für den Privatgebrauch inzwischen schon innerhalb weniger Jahre.

Eine Solaranlage lohnt sich vor allem dann, wenn möglichst viel des produzierten Stroms auch selbst verbraucht wird. Das liegt daran, dass der aktuelle Strompreis von 30,91 Cent/kWh der Einspeisevergütung von 8,16 Cent/kWh (für Anlagen bis 10kWp, Stand Januar 2021) gegenübersteht. Wenn sich nun also der Stromverbrauch durch das Elektroauto erhöht, lohnt es sich sein Auto mit dem Solarstrom zu laden und so den Eigenverbrauch zu erhöhen.

Finden Sie jetzt heraus, wie viel Sie mit einer eigenen Solaranlage sparen können:

Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt?
Sind Sie Eigentümer des Hauses?
Danke, dass Sie sich für eine EIGENSONNE Photovoltaikanlage interessieren. Leider bieten wir momentan ausschließlich Solaranlagen für Eigenheime an.

Nur verklickt? Wenn Sie Eigentümer/in des Hauses sind, für das Sie ein Angebot anfragen, starten Sie den Solar-Check einfach neu!

Neustart

Ist Ihr Haus ein Reihenmittelhaus?
Welche Dachform hat Ihr Haus?
Danke, dass Sie sich für eine EIGENSONNE Photovoltaikanlage interessieren. Leider können wir aktuell aus technischen Gründen keine Solaranlagen für Mansarden- oder Runddächer anbieten.

Nur verklickt? Wenn Ihr Haus nicht über ein Mansarden- oder Runddach verfügt, starten Sie den Solar-Check einfach neu!

Neustart

Wie alt ist ihr Dach?
Danke, dass Sie sich für eine EIGENSONNE Photovoltaikanlage interessieren. Leider können wir aus technischen Gründen keine Solaranlagen auf Dächer montieren, die älter als 70 Jahre sind.

Nur verklickt? Wenn der Dachstuhl Ihres Hauses jünger als 70 Jahre ist, starten Sie den Solar-Check einfach neu!

Neustart

Wie viel freie Dachfläche haben Sie ungefähr zur Verfügung für die Solaranlage?
Möchten Sie Ihre Solaranlage lieber kaufen oder mieten?

Ihr Ersparnispotenzial mit einer Solaranlage wird geprüft.

Glückwunsch, Ihr Ersparnispotenzial ist sehr hoch.
Mit einer Solaranlage können Sie bis zu xx.xxx sparen.

Wir brauchen noch Ihre Kontaktdaten, um Ihnen Ihre individuellen Ergebnisse sofort zu senden:

Wir nutzen Ihre Daten nur zur Angebotserstellung oder Auftragserfüllung und geben sie nicht an Dritte weiter.

Mit Klick auf (Kostenlose Ergebnisse erhalten) erkläre ich meine Einwilligung in die Verarbeitung der von mir angegebenen Daten durch die EIGENSONNE GmbH. Ich willige ein, dass EIGENSONNE mir telefonisch, per SMS und / oder per E-Mail Informationen zu Solaranlagen und damit in Zusammenhang stehende Produkte zukommen lässt. Diese Einwilligung ist freiwillig und jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail (an info@eigensonne.com), telefonisch (unter +49 (0) 30 588 49139) oder schriftlich (an EIGENSONNE GmbH, Neue Grünstraße 27, 10179 Berlin) widerruflich.

Die Solaranlage auf das Elektroauto abstimmen

Ist ein Elektroauto geplant, sollte das auch bei der Planung der Solaranlage mit berücksichtigt werden. Nicht nur der höhere Stromverbrauch, sondern auch die Zeit, in der das Auto geladen werden soll spielen hier eine Rolle. Wird das Auto beispielsweise tagsüber geladen, während die Anlage Strom produziert, muss weniger Strom eingespeist werden und Sie können ihn direkt selbst nutzen. Falls Sie tagsüber unterwegs sind und das Auto eher über Nacht laden möchten, kann ein Speicher sinnvoll sein, sodass dafür kein teurer Netzstrom verbraucht werden muss. Auch hier ist es wichtig, das Auto mit einzuplanen, damit der Speicher eine ausreichend große Kapazität besitzt. 

Jetzt auf Solarstrom umsteigen

Sie planen oder besitzen schon ein eigenes Elektroauto, möchten dieses mit sauberem Strom laden und dabei noch Geld sparen? Wir planen mit Ihnen gemeinsam die Anlage ganz nach Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen. Eine hohe Investition ist Ihnen momentan zu viel und Sie möchten Ihre Anlage lieber wie eine Stromrechnung zahlen? Kein Problem – mit der SolarMiete zahlen Sie die Anlage bequem monatlich und sparen ab dem 1. Tag.