Photovoltaik-Förderung Bayern

Mit dem 10.000-Häuser-Programm fördert Bayern moderne Technik für Privathaushalte, um die Wende zu nachhaltiger Energieversorgung voranzubringen.
Neben den Programmteilen „EnergieSystemHaus” und „Heizungstausch-Plus” ist nun auch seit August 2019 eine Förderung speziell für Photovoltaikspeicher hinzugekommen.

Was wird gefördert?

PV-Speicher im Zusammenhang mit neuinstallierten PV-Modulen. Das heißt, Sie können einen Antrag auf Förderung stellen, wenn Sie entweder eine komplett neue Anlage samt Speicher planen, oder Ihre bestehende Anlage mit neuen PV-Modulen nachrüsten wollen und nun auch einen Speicher hinzunehmen.
Schlichte Speichernachrüstungen von bestehenden PV-Anlagen sind nicht förderfähig, auch keine gebrauchten Komponenten, selbst wenn diese jetzt erst in Ihren Besitz wechseln.

Ist auch ein gemieteter Speicher förderfähig?

Grundsätzlich ist auch ein gemieteter/geleaster/gepachteter Speicher förderfähig. Dazu müssen alle Fördervoraussetzungen erfüllt und ein dauerhafter Betrieb in dem Wohngebäude des Antragstellers beispielsweise durch eine feste mehrjährige Laufzeit sichergestellt sein.

Wie reiche ich die Förderung ein und bis wann ist das möglich?

Über die Seite Energie-Atlas Bayern können Sie den Antrag stellen. Das Programm läuft noch bis zum 31.12.2022.
Wenn Sie dort auf den Link Hier die Förderfähigkeit prüfen und den Antrag stellen klicken, sehen Sie eine Checkliste von Bedingungen, die erfüllt sein müssen. Schauen Sie sich die Punkte am besten direkt an, dann wissen Sie, ob diese Förderung für Sie in Frage kommt.

In welcher Höhe wird gefördert?

Die nutzbare Speicherkapazität der Batterie (kWh) wird mit der der Peak-Leistung der PV-Anlage (kWp) im Verhältnis 1:1 gefördert. Für die Förderhöhe ist der geringere Wert maßgeblich. Ist die Peak-Leistung der Anlage kleiner als die nutzbare Speicherkapazität der Batterie wird die Speicherkapazität nur bis zur Höhe der Peak-Leistung der PV-Anlage gefördert.

Beispiel: Hat der Speicher eine nutzbaren Speicherkapazität von 6,0 kWh und die Photovoltaik eine Peak-Leistung von 4,0 kWp ist eine Förderung in Höhe von 600 € möglich.

Optionale Förderung der Ladestation für Ihr Elektroauto

Sollten Sie zusätzlich die Anschaffung eines Elektroautos planen, ist die Installation einer heimischen Ladestation empfehlenswert. Diese wird im Rahmen des Programms mit 200 EUR bezuschusst.

Unsere Solarexperten stehen Ihnen bei der Planung Ihrer Anlage samt Speicher mit Rat und Tat zur Seite!