Photovoltaik-Förderung Thüringen

Die Thüringer Aufbaubank unterstützt im Rahmen des Programms „Solar Invest” sowohl Privatpersonen, als auch Unternehmen, Genossenschaften und Vereine. Ziel ist die Erhöhung des Eigenverbrauchs an alternativ erzeugter Energie. 

Das Programm umfasst sämtliche Formen alternativer Energiegewinnung, wir beschränken uns hier allerdings auf den Bereich Photovoltaik.

Was wird gefördert?

Alle Komponenten und zum Teil auch Dienstleistungen (Eigenleistungen ausgenommen), die mit der Neuinstallation einer Photovoltaikanlage in Verbindung stehen.

Worauf ist zu achten?

Wie bei den meisten Förderprogrammen ist auch hier darauf zu achten, dass mit dem Vorhaben erst nach Erhalt des Bewilligungsbescheides begonnen wird. Sie sollten sich mindestens drei Angebote einholen und den Entscheidungsprozess auch dokumentieren. 

Zudem muss die Anlage so eingestellt werden, dass sie eine Einspeisung ins öffentliche Netz unterbindet. Ziel ist ein Eigenverbrauch des produzierten Stroms von 100 %. Das wurde ursprünglich so angelegt, um eine „Doppelförderung” durch die Einspeisevergütung zu verhindern. 

Das Programm läuft nur noch bis Ende des Jahres. Wenn Sie Interesse haben, ist Eile geboten und der Antrag sollte so schnell wie möglich eingereicht werden. 

Nach Rücksprache mit der TAB stapeln sich dort schon die Anträge. Aber einen Versuch ist es sicher wert. 

Möglicherweise kommt es zu einer Neuauflage des Förderprogramms, wenn auch unter anderen Bedingungen.

Wie stelle ich den Antrag?

Alles Formulare (Informationsblätter, Anträge) finden sie auf der Downloadseite der TAB. 

Unsere Solarexperten stehen Ihnen bei der Planung Ihrer Anlage samt Speicher mit Rat und Tat zur Seite! Rufen Sie uns einfach an, um ein Beratungsgespräch zu vereinbaren, oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Eine erste Renditeanalyse können Sie sich mithilfe unseres Solarrechners erstellen lassen.

Hier geht’s zum Solarrechner

Mit Hilfe von Cookies verbessern wir Ihren Besuch bei uns. Weitere Informationen.