Die drei häufigsten Fragen zu Erneuerbaren Energien

Erneuerbare Energien bilden das Fundament der Energiewende – also den Umschwung von endlichen zu nachhaltigen Energiequellen. Dabei gibt es verschiedene Arten von umweltfreundlicher Energieerzeugung und Solarstrom ist nur eine davon. Wir klären die drei häufigsten Fragen zum Thema Erneuerbare Energien.

Was versteht man unter Erneuerbaren Energien?

Erneuerbare oder auch regenerative Energien genannt, sind Energieumwandlungsprozesse, die ausschließlich Stoffe für die Energiegewinnung verwenden, die unerschöpflich zur Verfügung stehen oder sich schnell erneuern. Sie sind der Gegenpol zu fossilen Energiequellen, die endlich sind und sich erst nach Millionen von Jahren regenerieren. Erneuerbare Energien sind das Fundament der Energiewende.

Welche Arten von Erneuerbaren Energien gibt es und wie funktionieren sie?

Sonnenenergie

Sonnenenergie wird mit Solaranlagen zu Strom oder Wärme umgewandelt. Als Solaranlagen werden thermische Solaranlagen und Kraftwerke sowie PV-Anlagen bezeichnet.

Windenergie

Windenergie produziert sowohl an Land als auch auf dem Wasser (Offshore-Windenergienutzung) Strom durch die Bewegungsenergie des Windes, der durch unterschiedliche Luftdruckverhältnisse entsteht.

Bioenergie

Unter Bioenergie versteht man land- und forstwirtschaftliche Biomasse (Waldholz, Industrieholz, Raps sowie stärke- und zuckerhaltige Pflanzen), aber auch Reststoffe und Abfälle wie beispielsweise Biotonneabfälle, Gülle, Getreidestroh und Gebrauchtholz.

Geothermie

Auch als Erdwärme bezeichnete Geothermie ist eine in der tieferen Erdschicht vorkommende Wärmeenergie, die mit verschiedenen technischen Verfahren genutzt wird.

Wasserkraft

Unter Wasserkraft versteht man die Umwandlung von Wasserströmung und durch Turbinen erzeugte Rotationsenergie in elektrische Energie.

Was versteht man unter dem EEG?

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz regelt den Umgang mit nachhaltigen Energiequellen. So ist zum Beispiel fest geregelt, zu welcher Einspeisevergütung selbst produzierter Solarstrom ins öffentliche Netz eingespeist werden darf.

Sie möchten auch Teil der Energiewende sein? Lassen Sie sich in Sekundenschnelle eine erste Renditeanalyse für ein Solarstromsystem an Ihrem Standort in Deutschland anzeigen.

Hier geht’s zum Solarrechner

Mit Hilfe von Cookies verbessern wir Ihren Besuch bei uns. Weitere Informationen.